English Pages  
 Home  Hai-Schutz  Hai-Infos  Stiftung  Projekte  Ausstellung *  Datenbank  Galerie  Shop  Links  Shark Info 
 Verbreitung   * Suche   Stammbaum   Ordnungen   Rote Liste   Bedrohte Arten  Sitemap  Sitemap 

 Schwarznasenhai (Carcharhinus acronotus)

  Index
> Bild
> Verbreitungskarte
> Systematik
> Namen
> Allgemeines Erscheinungsbild
> Färbung
> Verbreitung
> Biologie
> Ernährung
> Grösse
> Fortpflanzung
> Ähnliche Arten
> Gefährdungsgrad
> Begegnungen mit Menschen

 Bild

Schwarznasenhai
© Doug Perrine / SeaPics
 Verbreitungskarte

Karte


 Systematik

Stamm: Wirbeltiere (Chordata)

Klasse: Knorpelfische (Chondrichthyes)
  Ordnung: Grauhaie (Carcharhiniformes)
    Familie: Grauhaie (Carcharhinidae)
      Gattung: Carcharhinus (Carcharhinus)


 Namen

Wissensch.: Carcharhinus acronotus
Deutsch: Schwarznasenhai
Englisch: Blacknose shark
Französisch: Requin nez noir
Spanisch: Tiburón amarillo


 Allgemeines Erscheinungsbild

Ein kleiner Grauhai mit langer, runder Schnauze. Beginn der 1. Rückenflosse auf Höhe des freien Endes der Brustflossen. Sowohl die 1. Rückenflosse, als auch die Brustflossen sind klein. Ohne Interdorsalkamm.

 Färbung

Grau mit einem schwarzen Fleck unmittelbar an der Nasenspitze oder leicht darunter; bei Jungen ist dieser namengebende Fleck wesentlich deutlicher entwickelt als bei Adulten. Die 2. Rückenflosse sowie der obere Lobus der Schwanzflosse zeigen dunkle oder schwarze Flecken.

 Verbreitung

Westlicher Atlantik: vor North Carolina bis hinunter nach Florida, in den Bahamas, dem Golf von Mexiko und den gesamten Antillen bis hinunter nach Südbrasilien.

 Biologie

Häufige Küstenform (über dem Kontinentalsockel) und vorwiegend über sandigem oder korallenartigem Untergrund zu finden.

 Ernährung

Kleine Fische (bspw. Meerbrassen). Schwarznasenhaie sind aber ihrerseits ebenfalls häufig Beute von grösseren Haien.

 Grösse

Durchschnittlich 125 cm lang und etwa 10 kg schwer, maximale Länge liegt etwa bei 200 cm. Die Geschlechtsreife wird bei Männchen und Weibchen mit einer Länge von etwa 100 cm erreicht.

 Fortpflanzung

Lebendgebärend mit Dottersack-Plazenta, 3-6 Jungtiere pro Wurf. Die Geburtsgrösse liegt zwischen 40 cm und 50 cm. Entgegen vielen anderen Grauhaien wachsen die Jungtiere sehr schnell und erreichen die Geschlechtsreife sehr früh: innerhalb von 2 Jahren. Der Grund liegt in ihrer geringen Endgrösse. Eine frühere Fortpflanzung ermöglicht, dass die Ausfälle, bedingt durch Räubertum schneller kompensiert werden können. Die Gebärzeit scheint, zumindest für Schwarznasenhaie in der Region von Florida zwischen Januar und April zu liegen. Die Jungen kommen in küstennahen Nursery grounds zur Welt.

 Ähnliche Arten

Viele Grauhaie sehen einander sehr ähnlich, doch ist der schwarze Fleck an der Schnauze von Schwarznasenhaien eindeutig.

 Gefährdungsgrad

Status in der IUCN Rote Liste:


Es wurde kein Eintrag in der Roten Liste gefunden.


 Begegnungen mit Menschen

Harmlos, doch ist das Drohschwimmen (hunching) auch bei dieser Art beobachtet werden.



 ^  Top |  Home  Hai-Schutz  Hai-Infos  Stiftung  Projekte  Ausstellung *  Datenbank  Galerie  Shop  Links  Shark Info 
© 1997 - 2017 Hai-Stiftung / Shark Foundation letzte Änderung 05.06.16 12:03 / Webmaster